Zwei Schülern Klassenfahrt ermöglicht

Im Februar ermöglichte die Stiftung zwei Kaiserslauterer Schülern aus sozial schwachen Familien die Teilnahme an einer Klassenfahrt nach Ausschwitz.

Sie hätten ohne die Unterstützung nicht am Ausflug teilnehmen können. Diese Fahrt war enorm wichtig, nicht nur für den Klassenzusammenhalt, sondern auch für das Verständnis der damaligen Geschehnisse.

Die Schüler selbst haben eine Menge gelernt. Sie sagen selbst, dass Respekt die Erkenntnis ist, die sie ein Leben lang behalten werden.

Polenfahrt_2014