Tradition

Erfolgreich ins vierte Jahrzehnt

1977! Peter-Werner Landry übernahm aus einer Konkursmasse einen kleinen Bäckereibetrieb in Kaiserslautern. Mit vier Mitarbeitern ging er mit der Produktion von Backwaren für Wiederverkäufer an den Start. Unter dem Namen „Pfalzbrot“, seit 1994/95 als „Barbarossa Bäckerei“ firmierend, entwickelte sich ein erfolgreiches Unternehmen, welches heute in der Region Pfalz/Saar einen bedeutenden Wirtschaftsfaktor darstellt.

Vom Aufstieg einer kleinen Bäckerei

Mit der Übernahme einer großen Anzahl von Shops in den real-Märkten, die als eigene Filialen weitergeführt wurden, ging es weiter auf der Erfolgsspur. 1990 war das Jahr des legendären Urbrotes, welches zu einem Synonym für die Unverwechselbarkeit und Güte der Barbarossa-Produkte wurde. Mit der Eröffnung von eigenen Cafés und Coffee-Stops in der Region Pfalz/Saar wurde die vorausschauende Geschäftspolitik fortgesetzt.
Die stetige Expansion machte schließlich eine Standortveränderung notwendig. 2004 zog die Barbarossa Bäckerei in das Industriegebiet Kaiserslautern-Nord. Produktion, Expedition und Verwaltung sind nun in einem hochmodernen Gebäudekomplex vereint.

Mit neuen Ideen erfolgreich

Ein weiteres gastronomisches Konzept wurde mit der Inbetriebnahme des ersten „PANEO pizza, pasta & pane“ Standortes 2007 in Kaiserslautern verwirklicht. 2016 eröffnete eine weitere Filiale in Ludwigshafen. Insgesamt betreibt das Unternehmen heute über 70 Filialen in der Pfalz und im Saarland. Nahezu 850 Mitarbeiter sind mit Produktion, Verkauf und Vertrieb von 150 Artikeln im Brot-, Brötchen-, Feinback- und Konditorbereich tätig.
Längst ist das blau-gelbe Firmenlogo der Barbarossa Bäckerei zum Symbol für leckere Backwaren und gemütliche, stilvoll eingerichtete Wohlfühloasen geworden.

Zum Filialfinder