Erfolgsgeschichten

Vom Azubi zum Vorgesetzten

Wer Ehrgeiz hat und engagiert ist, kann bei Barbarossa viel bewegen. Stärken werden erkannt und gefördert. Wir sind stolz auf zahlreiche Mitarbeiter, die als Auszubildende bei uns angefangen haben und nun in Führungspositionen tätig sind.

Portrait

Tobias W.

Mitglied der Produktionsleitung

Das Bäckerhandwerk war für mich schon immer eine Herzensangelegenheit. Bereits vor der Ausbildung liebte ich das Backen und wusste: Das ist der Beruf für mich und kein anderer. Tatsächlich habe ich in meinem Leben nur eine einzige Bewerbung geschrieben: an die Barbarossa Bäckerei. Meine Ausbildung zum Bäcker begann ich im Jahre 1998. Im Laufe der Jahre genoss ich mehrere Schulungen und Seminare. Rolf Landry, Geschäftsführer der Barbarossa Bäckerei, entdeckte mein Talent und meinen Fleiß und förderte mich. 2016 machte ich meinen Meister. Aktuell bin ich Teil der Produktionsleitung und bin verantwortlich für die Auszubildenden zum Bäcker/in. Wenn man bei Barbarossa Fleiß und Bereitschaft zeigt, stehen einem alle Wege offen. Man wird gefördert und geschult. Die Geschäftsleitung hatte immer ein offenes Ohr für mich.

Tina L.

Leitung Marketingabteilung

Meine Karriere bei der Barbarossa Bäckerei begann im Jahr 2007 als Mitarbeiterin der Marketingabteilung. Da diese Abteilung zu dem Zeitpunkt extern organisiert wurde, war sehr viel Handlungsbedarf und der Aufbau sämtlicher Strukturen nötig, um sie auf den heutigen Stand zu bringen. Von Beginn an habe ich verkaufsfördernde und sozial engagierte Events und Aktionen entwickelt, organisiert und begleitet. Durch die ständig wachsenden Aufgaben und die Einführung der hausinternen Grafik, Webseitenverwaltung und Social Media Betreuung wuchs mit der Verantwortung auch die Abteilung. So bin ich mittlerweile sowohl die Leitung eines vierköpfigen Teams inklusive einer Auszubildenden, als auch aktiv im Gremium der Barbarossa Kinderfonds Stiftung. Die Barbarossa Bäckerei hat nicht nur mein berufliches Potenzial gefördert, sondern unterstützt mich bis heute hinsichtlich meiner familiären Entwicklung. Durch die Möglichkeit für Homeoffice und der Teilzeitbeschäftigung lassen sich hier das Familienleben und der Erfolg im Beruf vereinen.

Portrait
Portrait

Stephanie R.

Gebietsverkaufsleiterin

Meine Ausbildung zur Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk habe ich im Jahr 2003 bei Barbarossa begonnen. Frisch ausgelernt bestand ich direkt auch die Ausbildereignungsprüfung und übernahm die Filialleitung einer Filiale. 2012 legte ich die Prüfung zur staatlich geprüften Lebensmitteltechnikerin mit Schwerpunkt Back- und Süßwarentechnik ab. Seit 2013 betreue ich als Gebietsverkaufsleitung mehrere Filialen und bin sogar im Prüfungsausschuss der Handwerkskammer. Der Job macht mir, besonders durch den Kontakt mit den Verkaufsteams, viel Spaß, da er sehr abwechslungsreich ist und immer wieder neue Herausforderungen mit sich bringt.

Julia E.

Filialleitung

Im Jahr 2012 startete ich meine Ausbildung zur Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk bei Barbarossa. Daraufhin durfte ich in mehreren Filialen Erfahrung sammeln und bin nun seit Januar 2019 Filialleitung der Filiale in Ensdorf. Besonders gut gefällt mir hier der Zusammenhalt der Mitarbeiter und natürlich der Umgang mit den Kunden. Besonders schön ist der Austausch mit der Stammkundschaft und dass man im Laufe der Zeit bei vielen Kunden schon weiß, welche Produkte sie bevorzugen. Durch die vielfältigen Aufgaben wird es nie langweilig.

Portrait
Zum Filialfinder